Ziegen- und Schafbeweidung der Kalkmagerrasen und lichten Wälder im NSG Steppenheide-Hardt bei Bonndorf
Landschaftsplanung > Pflegemanagement Waldshut

Pflegemanagement Waldshut

Seit 2012

Auftraggeber:

Regierungspräsidium Freiburg, Referat 56

Größe: Ca. 95 ha

Erbrachte Leistungen: Pflegemanagement, Maßnahmenumsetzung, Monitoring

Seit 2012 sind wir mit dem Pflegemanagement der Naturschutzgebiete im Landkreis Waldshut beauftragt. Darüber hinaus werden auch weitere naturschutzwichtige Flächen in FFH- und Vogelschutzgebieten, auf Grundstücken des Landes Baden-Württemberg sowie auf Flächen der Artenschutzprogramme mit in das Pflegemanagement einbezogen.

Kernaufgabe des Pflegemanagements ist die Identifikation von Pflegedefiziten auf Naturschutzflächen sowie die Entwicklung und Umsetzung von geeigneten Maßnahmen zur Erreichung des gewünschten Zielzustands. Ziel ist die Wiederherstellung und nachhaltige Sicherung von naturschutzfachlich hochwertigen Flächen.
Der Landkreis Waldshut zeichnet sich durch seine oft kleinräumige Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften, Lebensräumen und geologischen Untergründen aus, welche sich auch in den Naturschutzgebieten wiederspiegelt.
So kümmern wir uns neben den trockenen und sonnenverwöhnten Kalkmagerrasen im Klettgau auch um die nassen und hochgelegenen Moore im Hotzenwald. Die regelmäßige Entbuschung der lichten Wälder am Stühlinger Lindenberg mit seinen zahlreichen Frauenschuh-Orchideen (Cypripedium calceolus) sowie die Offenhaltung der artenreichen Wiesen und Weiden in der Wutachschlucht mit Schlepper, Ziegen und Pferden gehören ebenso zu unserer abwechslungsreichen Tätigkeit.

In diesem Projekt sind Mitarbeiter mit vegetationskundlichem Schwerpunkt und praktischen Erfahrungen bei der Umsetzung von Landschaftspflegemaßnahmen tätig. Unsere Pflegemanager koordinieren eine Vielzahl an Geländeterminen mit Naturschutzbehörden, Landwirten und Jagdpächtern, Gemeinden und Flächeneigentümern. Nicht zuletzt wird auch die Öffentlichkeitsarbeit immer wichtiger, um Verständnis und Anerkennung für die durchzuführenden Pflegemaßnahmen zu erzeugen.
Das bhm-Pflegemanagementteam gewährleistet Planung, Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung und Abrechnung der Pflegeleistungen. Der Naturschutzbehörde wird regelmäßig über Zustand und Entwicklungen auf den betreuten Flächen berichtet.

Artenreiche Salbei-Glathaferwiese im NSG Braunhalden-Schlattboden in Stühlingen-Bettmaringen
Pyramidenorchis (Anacamptis pyramidalis) im NSG Orchideenwiese in Küssaberg
Massenbestand der Arnika (Arnica montana) auf artenreichem Borstgrasrasen an der Schwarzen Säge
Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus) auf Kalkmagerrasen an der “Sommerhalde” in Klettgau-Riedern
Blühende Moosbeere (Vaccinium oxycoccos) auf Torfmoospolster im NSG Kohlhütte-Lampenschweine bei Ibach
Trollblumenwiese in Stühlingen-Schwaningen zur Blütezeit im Mai
Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia) auf den landeseigenen “Löchermatten” bei Herrischried-Hogschür
Morgenstimmung auf der mit Hinterwälder-Rindern beweideten Schwammmatt bei Ibach

  • Landschaftsplanung
  • Pflegemanagement Ortenaukreis

Pflegemanagement Ortenaukreis

Seit 2011
Mehr erfahren
  • Stadtplanung
  • Wohngebiet »Oberspeyerer Feld« Waghäusel-Wiesental

Wohngebiet »Oberspeyerer Feld« Waghäusel-Wiesental

Seit 2013
Mehr erfahren