Ökologie > Sandrasenneuanlage und Vegetationsmonitoring in Baden-Baden-Sandweier

Sandrasenneuanlage und Vegetationsmonitoring in Baden-Baden-Sandweier

Seit 2007

Auftraggeber: Fahrsicherheitszentrum Baden Airpark GmbH und Co. KG

Größe: ca. 2 ha

Erbrachte Leistungen: Planung und Bauleitung zur

  • Herstellung sandig-kiesiger „Dünenfläche“
  • Anlage bodensaurer Magerrasenflächen durch Mähgutübertragung
  • Vegetationsmonitoring
  • Beratung zu Pflege

Im Rahmen des naturschutzfachlichen Ausgleichs zum Bau des Fahrsicherheitszentrums in Baden-Baden-Sandweier mussten Eingriffe in hochwertige bodensaure Magerrasen ausgeglichen werden. BHM übernahm dabei die Planung und Bauleitung. Seit einigen Jahren wird durch BHM das Pflegemanagement und auch das Monitoring der Vegetation durchgeführt.

Auftrag von Mähgut hochwertiger Magerrasenflächen aus benachbartem Naturschutzgebiet
Mähgut auf Ausgleichsfläche nach Übertragung
Bodensaurer Trocken- und Halbtrockenrasen auf Dünenkuppe

Nährstoffarme, wasserdurchlässige Böden sind Voraussetzung für die Entwicklung und Erhaltung bodensaurer Trocken- und Halbtrockenrasen. Zur Anlage dieses hochwertigen Vegetationstyps wurde auf einer ehemaligen Bodendeponie kiesig sandiges Material zu einer „Düne“ modelliert. Durch Aufbringen von Mähgut hochwertiger Magerrasenflächen aus dem benachbarten Naturschutzgebiet „Sandheiden und Dünen bei Sandweier und Iffezheim“ wurde die Grundlage zur Vegetationsentwicklung geschaffen. Die Dauerbeobachtung der Vegetation und das jährlich angepasste Pflegeregime zeigt die Entwicklung hin zu naturschutzfachlich hochwertiger Magerrasenflächen.

  • Schwerpunkte
  • Dorfplatz Kronau

Dorfplatz Kronau

2011 – 2014
Mehr erfahren
  • Schwerpunkte
  • Ortskern Bretten-Bauerbach

Ortskern Bretten-Bauerbach

2013 – 2016
Mehr erfahren