Lebenswelten > Stadt > Innen + Außen > Wasser > Landschaftsarchitektur > Premium Wohnmobilstellplatz Beuren

Premium Wohnmobilstellplatz Beuren

2019 – 2016 · Auf Karte anzeigen

Auftraggeber: Gemeinde Beuren

Größe: 10.610 m²

Erbrachte Leistungen: Freiflächenplanung Lph 1-8

Für die Gemeinde Beuren, am Fuße der Schwäbischen Alb, ist der Tourismus eine der Haupteinnahmequellen. Neben dem bereits vorhandenen Thermalbad baut sie unterhalb des Hohenneuffen einen Wohnmobilstellplatz in Premiumqualität mit 54 Stellplätzen in Schotterrasenausführung, incl. eines Sanitär- und Empfangsgebäudes. Wir durften die Planung des Wohnmobilstellplatzes übernehmen und die Umsetzung begleiten.

Die Gemeinde Beuren baut einen Wohnmobil-Stellplatz in Premium-Qualität am Fuße der Schwäbischen Alb direkt unterhalb des Hohenneuffen. Ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Gleitschirmfliegen, Thermalbadbesuche. Ideal für Familien mit Kindern, perfekt ergänzt durch den nebenan liegenden Abenteuerspiel- und Bolzplatz.

Parallel zur Entwurfsbearbeitung wurde ein vorhabenbezogener Bebauungsplan durch ein externes Büro aufgestellt, der die Pflanzgebote, Rasenansaaten und die Vorgehensweise bei der Oberflächenentwässerung regelt, die es einzuhalten galt. Vorgeschrieben ist eine Retentionsfläche für die Rückhaltung des Regenwassers, das dann gedrosselt in die Kanalisation abgeführt wird, da der Untergrund weitgehend undurchlässig ist. So wird das gesamte Oberflächenwasser über offene Mulden in die Retentionsfläche geführt, ebenso das Wasser der durch die Untergrundverfestigung erforderlichen Planums-Dränagen.

Gesamtentwurf Wohnmobilstellplatz Beuren
Visualisierung Wohnmobilstellplatz Beuren, Blick zur Therme. Quelle: Agentur Rehaag/Gemeinde Beuren
Visualisierung Wohnmobilstellplatz Beuren, Blick zum Hohenneuffen. Quelle: Agentur Rehaag/Gemeinde Beuren

Der vorhandene Streuobstwiesencharakter wird fortgeführt durch die Anpflanzung von Obstbäumen, wie im Pflanzgebot festgeschrieben.

Um Bodenabfuhr zu vermeiden und die geforderte Untergrundstabilität zu erreichen wird der Untergrund im Bereich der Asphaltumfahrungen mit einem mineralischen Zement-Additiv durch Einfräsen verfestigt. Eine Sonderbauweise, die auch einen besonders genauen und sensiblen Bauablauf erfordert. Auch der Untergrund der Stellplätze wird mit einem hydraulischen Spezialbindemittel-System für die Verbesserung und Verfestigung bindiger Böden verdichtet. Der Ablauf der Bauausführung ist in diesem Zusammenhang ebenfalls genau aufeinander abzustimmen. Die Stellplätze sind in Schotterrasen ausgeführt. In unmittelbarer Nähe des Empfangsgebäudes gibt es zwei barrierefreie Stellplätze mit Betonpflaster. Die Stellplätze insgesamt sind mit Energiesäulen und WLAN-Empfang ausgestattet. Der Platz erhält eine Orientierungsbeleuchtung entlang der Hauptumfahrt aus Pollerleuchten. Er ist großzügig mit Hochstämmen überstellt und die Stellplätze sind durch Hainbuchenformhecken parzelliert. Der Grünflächenanteil ist hoch, die umgebenden Flächen werden mit einer Gras-Kräuter-Mischung angesät, sodass sich der Platz mühelos in die Umgebung einfügt. Sitzplätze im Freien garantieren eine hohe Aufenthaltsqualität.

  • Schwerpunkte
  • Dorfplatz Kronau

Dorfplatz Kronau

2011 – 2014
Mehr erfahren
  • Schwerpunkte
  • Ortskern Bretten-Bauerbach

Ortskern Bretten-Bauerbach

2013 – 2016
Mehr erfahren