Stadtplanung > Golfplatz Oftersheim

Golfplatz Oftersheim

2013 – 2017

Auftraggeber: Gemeinde Oftersheim

Größe: 50 ha

Erbrachte Leistungen: Bestandsaufnahme, Fotodokumentation, Exposé, Bebauungsplan, Umweltbericht, Artenschutzuntersuchungen, Pflegemanagement, Verfahrensdurchführung

Sportlich anspruchsvoll, wirtschaftlich dauerhaft und im Einklang mit der Natur – das sind die Schlagwörter für die nachhaltige Entwicklung des 50 ha großen Golfplatz Oftersheim. Nach der Aufgabe der 18-Loch-Anlage durch die amerikanischen Streitkräfte haben sich die Gemeinde Oftersheim und das Land Baden-Württemberg entschlossen, diese regional bedeutsame Naherholungsfläche zu erhalten und umweltgerecht weiterzuentwickeln. Mit dem B-Plan wurde die planungsrechtliche Grundlage dafür geschaffen.

Das Gelände des seit über 50 Jahren bestehenden „Golfplatz Oftersheim“ steht im Eigentum der Gemeinde Oftersheim (Rhein-Neckar-Kreis) und des Landes Baden-Württemberg – Staatsforstverwaltung.

Durch den vollständigen Abzug der amerikanischen Streitkräfte aus dem Raum Heidelberg-

Mannheim sowie des Nato-Hauptquartiers aus Heidelberg haben die amerikanischen Streitkräfte auch die Nutzung der Golfanlage Oftersheim aufgegeben und diese zum 30.09.2013 an die Grundstückseigentümer zurückgegeben, welchen gegen Entschädigung die erstellten Bauwerke und Aufbauten übereignet wurden.

Die Gemeinde Oftersheim und das Land Baden-Württemberg als gleichberechtigte Eigentümer der Fläche haben sich dazu entschlossen, den „Golfplatz Oftersheim“ nicht nur in seiner bisherigen Form weiter führen zu lassen, sondern im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen um einen sportlich wie wirtschaftlich möglichst nachhaltigen Betrieb sicher zu stellen. Etwaigen betrieblich notwendigen Um- und Erweiterungsbauten steht die Gemeinde Oftersheim grundsätzlich offen gegenüber, sofern diese mit dem Landschaftsbild vereinbar und die natur- und artenschutzrechtlichen Belange berücksichtigt sind.

Golfplatz Oftersheim
Alter Baumbestand und weitläufige Rasenflächen
Impression vom Oftersheimer Golfplatz

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans wurde für die zukünftige Entwicklung des Golfplatzes eine städtebaulich geordnete Entwicklung gesichert und eine planungsrechtliche Grundlage geschaffen, um so einen wirtschaftlich dauerhaften Betrieb des Golfplatzes als über die Gemeindegrenzen hinaus bedeutsamer Naherholungsfläche im Einklang mit der Natur vorzubereiten.

Ziel des Betreibers ist die Erlangung des Zertifikates Golf&Natur. Dieses vom DGV im Frühjahr 2005 initiierte Umweltkonzept Golf&Natur ist eine praxisnahe Anleitung für die umweltgerechte und wirtschaftliche Zukunft der Golfanlagen sowie für die Verbesserung der Spielbedingungen. Entwickelt wurde das Konzept in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz. Es wird wissenschaftlich begleitet durch die Rasen-Fachstelle an der Universität Hohenheim und in der Maßnahmenumsetzung unterstützt durch den Greenkeeper Verband Deutschland sowie durch

den Golf Management Verband Deutschland. Die internationale Zusammenarbeit mit dem Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews steht für das gemeinsame Bestreben, die Entwicklung des Golfsports auf eine nachhaltige Basis zu fördern.

Lage im Raum
Bebauungsplan
  • Schwerpunkte
  • Dorfplatz Kronau

Dorfplatz Kronau

2011 – 2014
Mehr erfahren
  • Schwerpunkte
  • Ortskern Bretten-Bauerbach

Ortskern Bretten-Bauerbach

2013 – 2016
Mehr erfahren