Aktuelles

Digitale Bürgerbeteiligung zum Anlagenpark Tübingen gestartet!

14. Dezember 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die ursprünglich geplante Bürgerbeteiligung nicht stattfinden. Daher bietet die Tübinger Stadtverwaltung alle Informationen zum aktuellen Planungsstand im Anlagenpark in digitaler Form an. Zwei Videos stellen den Ablauf der Bürgerbeteiligung und die Pläne für den Anlagenpark vor. Unter dem Motto „Tübingen fragt sich“ beantworten informative Kurzfilme die häufigsten Fragen zur Umgestaltung. Außerdem sind zu den verschiedenen Themenbereichen auch Texte, Bilder und Pläne abrufbar. Bis einschließlich 31. Dezember 2020 können alle Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Hinweise äußern. Anfang 2021 werden die Ergebnisse gebündelt und im Internet veröffentlicht.


Einführungsvideo zum Ablauf der Bürgerbeteiligung

Baubürgermeister Cord Soehlke und Projektleiterin Dr. Katrin Korth über den Ablauf der Bürgerbeteiligung

Vorstellung des Projektes

Prof. Sigurd Henne und Max Hansen erläutern die Planung

Tübingen fragt sich: …

Projektleiterin Dr. Katrin Korth über die Umgestaltung des Anlagenparks
Leiterin der Wasserwirtschaft Heike Weißer über den Anlagensee
Projektleiter Max Hansen über den Versiegelungsgrad im Anlagenpark
BHM Gesellschafter Prof. Sigurd Henne über die Verkleinerung des Anlagensees
Baumpflegerin Ruth Morell über das Konzept für Stadtklima und Biodiversität
Baumgutachter Roland Schindler über die Baumfällungen und -pflanzungen im Anlagenpark
Elvira Martin vom Forum Inklusion über dei Bedeutung der Seeterrasse
Radverkehrsplaner Daniel Hammer über das Blaue Band
Verkehrsanlagenplaner Bernd Schwär über die Umfahrungsstraße im Anlagenpark