Bebauungsplan „Baugebiet am Erikaweg“ in Dettenheim-Liedolsheim

Die noch unbebaute Teilfläche eines bestehenden Bebauungsplanes der Gemeinde Liedolsheim wurde überplant, da der bestehende Bebauungsplan nicht mehr dem aktuellen Stand der geplanten Siedlungsentwicklung entsprach.

Zeitraum:

2003

Standort:

Gemeinde Dettenheim

Leistungen:

  • Städtebaulicher Entwurf
  • Bebauungsplan mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, örtliche Bauvorschriften und gemeinsame Begründung
  • Umweltbericht mit artenschutzrechtlicher Prüfung
  • Unterstützung der Gemeinde Dettenheim bei der Durchführung des Verfahrens

Wesentliche Punkte der Neuplanung waren: Berücksichtigung der Wünsche und Bedürfnisse der zukünftigen Bauherren im Planungsprozess, familienfreundliche Wohnumgebung, Neuinterpretation der traditionellen ortstypischen einseitigen Grenzebebauung, Verzahnung zwischen Siedlung und Landschaft mit Integration naturnaher Spielbereiche.
Es sollten vorbildhaft Ansätze für ökologisches Bauen und schonenden Umgang mit Ressourcen durch ökologische Regenwasserbewirtschaftung in Form von oberflächiger Regenwasserableitung und Versickerung in bewachsenen Mulden umgesetzt werden.
Mit Hilfe einer Eingriffs-Ausgleichsbilanz wurde der Nachweis geführt, dass die Neuplanung gegenüber dem alten Bebauungsplan eine Verbesserung der Situation bezüglich Naturhaushalt, Landschafts- und Ortsbild bewirkt. Der ermittelte Überschuss kann einer zukünftigen Baugebietserweiterung zugute kommen.

Auftraggeber:

  • Gemeinde Dettenheim

Leistungen:

  • Städtebaulicher Entwurf
  • Bebauungsplan mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, örtliche Bauvorschriften und gemeinsame Begründung
  • Umweltbericht mit artenschutzrechtlicher Prüfung
  • Unterstützung der Gemeinde Dettenheim bei der Durchführung des Verfahrens

Fläche:

3,7ha

Zeitraum:

2003

Standort:

Gemeinde Dettenheim