Bebauungsplan „Gewerbepark Eremitage“ Waghäusel

Der Gewerbepark Eremitage zeichnet sich durch seine zentrale Lage in der Region, durch besonders gute Verkehrsanbindung aber darüber hinaus auch durch seinen historisch gewachsenen Gebäudebestand und seine Bedeutung für die Umgebung und deren Bewohner aus. Diese Standortgunst gilt es zu nutzen und durch Zuführung neuer, angemessener Nutzung dem Gebiet eine Perspektive für die Zukunft zu geben.

Zeitraum:

2002 Teilnahme am städtebaulichen Wettbewerb "Gewerbepark Eremitage" (1. Platz). 2003-2009 Ausarbeitung des Bebauungsplanes und Durchführung des Bauleitplanverfahrens

Leistungen:

  • Städtebaulicher Entwurf
  • Bebauungsplan mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, örtliche Bauvorschriften und gemeinsame Begründung
  • Umweltberichtes mit artenschutzrechtlicher Prüfung
  • Unterstützung der Stadt Waghäusel bei der Durchführung des Verfahrens

Der Gewerbepark Eremitage zeichnet sich durch seine zentrale Lage in der Region, durch besonders gute Verkehrsanbindung aber darüber hinaus auch durch seinen historisch gewachsenen Gebäudebestand und seine Bedeutung für die Umgebung und deren Bewohner aus. Diese Standortgunst gilt es zu nutzen und durch Zuführung neuer, angemessener Nutzung dem Gebiet eine Perspektive für die Zukunft zu geben.
Der besondere Reiz des auf dem Gelände vorhandenen Gebäudebestandes liegt in seiner kontrastreichen Vielfalt, die auf engstem Raum historische Entwicklung erlebbar macht. So liegt die Qualität des Ortes insbesondere auch in seiner Identität von Eremitage, Kloster und Zuckersilos. Bei der Neuordnung des Areals zum kulturellen und gewerblichen Standort sollten diese Qualitäten herausgearbeitet und die Besonderheit des Gebietes und seine wiederzugewinnende regionale Bedeutung im Planungskonzept spürbar werden.
Durch die Ausweisung von Flächen für Dienstleistungen, kulturelle Einrichtungen und Parkanlagen/Grünflächen soll darüber hinaus ein attraktiver Standort für Kultur und Freizeit geschaffen werden. Ein besonderer Wert wird dabei insbesondere auf die Erhaltung eines Nebeneinanders von historischen, denkmalgeschützten Gebäuden, ehemaligen Fabrikanlagen und neueren Gewerbebauten gelegt.
Das zum Bebauungsplan erstellte Grundstücksvergabekonzept verfolgt das Ziel, den Schwerpunkt auf die Ansiedlung von  „hochwertigem Gewerbe“ (Dienstleistung, Forschung, Entwicklung, Sport- und Freizeiteinrichtungen, kulturelle Einrichtungen, Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäude, Gastronomie  zu legen und eine damit verbundene höherwertige Gestaltung jenseits „typischer“ Gewerbebauten zu fördern.
Durch die mittel- und langfristige Schaffung einer hochwertigen Nachbarschaft in Nutzung und Gestaltung, soll gleichzeitig auch die Attraktivität der Adresse „Gewerbepark Eremitage“gesteigert werden.

Auftraggeber:

  • Stadt Waghäusel

Leistungen:

  • Städtebaulicher Entwurf
  • Bebauungsplan mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, örtliche Bauvorschriften und gemeinsame Begründung
  • Umweltberichtes mit artenschutzrechtlicher Prüfung
  • Unterstützung der Stadt Waghäusel bei der Durchführung des Verfahrens

Fläche:

Teilgebiet I: 27,2 ha, Teilgebiet II: 5,3 ha

Zeitraum:

2002 Teilnahme am städtebaulichen Wettbewerb "Gewerbepark Eremitage" (1. Platz). 2003-2009 Ausarbeitung des Bebauungsplanes und Durchführung des Bauleitplanverfahrens