Wohngebiet Kehl Kreuzmatt

Ein Wohnumfeld- und Freiraumgestaltungskonzept mit Quartiersplätzen, hoher Aufenthaltsqualität und Quartiersbildung mit durchdachtem Ausstattungskonzept - Kehl-Kreuzmatt erfährt eine großzügige Umgestaltung und Aufwertung.

Zeitraum:

Baubeginn 2014 in Bauabschnitten

Standort:

Nähe Innenstadt, westlich der Hauptstraße zwischen Richard-Wagner-Straße und Vogesenalle

Leistungen:

Lph 1 - 8

Kehl-Kreuzmatt - ein Wohnumfeld- und Freiraumgestaltungskonzept wird umgesetzt. Zentraler Punkt ist der neue Quartiersplatz, ein Treffpunkt der Generationen in der Kreuzmatt, der einen Bolz- und Boule-Platz ersetzt und viele Sitzmöglichkeiten bereit hält.
Von dort zieht sich entlang der Villa Riwa eine große Spielelandschaft für Kinder ab etwa sechs Jahren. Spielmöglichkeiten für kleinere Kinder finden sich zwischen den Wohngebäuden in den Innenhöfen gleichwertig zu Aufenthaltsflächen zum Reden oder Gärtnern. Für Jugendliche entsteht ein eigener Bereich durch die Verlegung des Bolzplatzes hinter die Josef-Guggenmos-Schule in Kombination mit einem Jugendtreff und entsprechenden, dort angesiedelten Spielgeräten.
Ein weiterer Treffpunkt entsteht vor der Villa Riwa, Bänke und diverse Sitzmöglichkeiten, die den Platz gegen den Verkehr abschirmen, laden zum Verweilen ein.
Die Maurice-Ravel-Straße wird zur verkehrsberuhigten Zone, die Beethovenstraße wird in der Geschwindigkeit des Verkehrs reduziert, in der Richard-Wagner-Straße werden die Verkehrsteilnehmer durch Baumtore zur Herabsetzung ihrer Geschwindigkeit bewegt.
Im gesamten Wohngebiet entstehen offene und geschlossene Carports aus Holz-Stahl-Konstruktion, Fahrrad-, Kinderwagen- und Mülleinhausungen sind dort integriert.
Die Innenhöfe erleben eine Aufwertung durch Adressbildung der Freiräume über das Prinzip Individualisierung, innere Zonierung der Höfe, Optimierung der Zugangsbereiche und Spielen in den Höfen.
Die Belagsflächen sind durchweg zurückhaltend ruhig angelegt und gliedern sich in ihrer Wertigkeit in drei Hauptbereiche: Promenaden und platzartige Flächen, Wohnwege, Stellflächen für den ruhend Verkehr. Ein durchdachtes Materialkonzept rundet die Gestaltung ab.
Im Bereich der Innenhöfe spielt die Attraktivität der Baumart eine wichtige Rolle, ebenso die Individualisierung der Höfe durch einen besonderen Baum. Die Flächenhafte trägt ebenfalls zur Quartiersbildung bei.
Insgesamt gab es im Vorfeld der Planung einen sehr engen Bezug zu den Nutzern, der als ganz wichtiger Teil unserer Planung verstanden wird.

Auftraggeber:

Stadt Kehl

Leistungen:

Lph 1 - 8

Projektpartner:

Wald + Corbe, Hügelsheim (Tiefbau, örtliche Bauleitung Verkehrsflächen)

Fläche:

ca. 81.700 m2

Zeitraum:

Baubeginn 2014 in Bauabschnitten

Standort:

Nähe Innenstadt, westlich der Hauptstraße zwischen Richard-Wagner-Straße und Vogesenalle