Taunusanlage Bensheim

Auf Grund­la­ge ei­nes ko­ope­ra­ti­ven Pla­nungs­ver­fah­rens wur­de ein viel­fäl­ti­ger Stadt­teil­park ent­wic­kelt, der An­ge­bo­te für un­ter­schied­li­che Nutzer­grup­pen bie­tet.

Zeitraum:

2001 - 2010

Leistungen:

Lph 1 - 8

Auf Grund­la­ge ei­nes ko­ope­ra­ti­ven Pla­nungs­ver­fah­rens wur­de ein viel­fäl­ti­ger Stadt­teil­park ent­wic­kelt, der An­ge­bo­te für un­ter­schied­li­che Nutzer­grup­pen bie­tet.

Mit neu­en Funk­ti­ons­be­rei­chen, Mo­del­lie­rung, Pflan­zun­gen, We­gen und Raum­ver­bin­dun­gen ist der neue Park mit dem Be­stand ver­bun­den.

Im er­sten Bau­ab­schnitt wur­de der Ju­gend­be­reich mit ei­nem Mul­ti­feld ge­baut. Es bie­tetauf ei­ner Flä­che Street­ball, Streetsoccer und Roll­sport. Prä­gnan­te Mau­ern und Ram­pen als Sitz- und Rollelemente geben den Raum eine neue Iden­ti­tät. Ihre ro­bu­ste Bau­wei­se trägt dem ho­hen Nut­zungs­druck ­Rech­nung. Teil­wei­se wer­den vom Bau­herr nicht mehr ge­brauch­te Ele­men­te ­in die Ge­stal­tung in­te­griert. Spe­zi­el­le Kom­bi­na­tio­nen von Stau­den, Grä­sern und Ge­höl­zen sor­gen für ex­ten­siv ­pfleg­ba­re Pflan­zun­gen mit na­tur­haf­tem Cha­rak­ter. Ein Sub­strat aus Na­tur­stein­splitt und Be­ton­bruch er­mög­licht Wie­der­ver­wen­dung und sorgt für ge­rin­ge­ren Pfle­ge­auf­wand.

Auftraggeber:

Stadt Bensheim

Leistungen:

Lph 1 - 8

Fläche:

Zeitraum:

2001 - 2010