Entwicklungskonzept Briegelackerstraße

Die Freiräume der Siedlung Briegelacker aus den 50er Jahren erhalten ein neues Gesicht. Aus den großzügigen wenig strukturierten, einförmigen Zeilenzwischenräumen sollen attraktive Wohnhöfe werden, die zur Aneignung durch die Bewohner einladen und gleichzeitig die Identität der Siedlung stärken.

Zeitraum:

2010 - 2011

Standort:

Baden-Baden

Leistungen:

Lph 1 - 2

Neben der B 500 am Stadteingang Baden-Badens wurde in den 50er Jahren entlang der heutigen Briegelackerstraße die Cité Thiérache erbaut. Hier wohnten Unteroffiziere und Gendarmes der französischen Armee mit ihren Familien. Es gab dort u.a. die Unteroffiziersmesse mit Restaurant und eine kleines Einkaufszentrum.

Anfang der 90er Jahre zogen die ehemaligen Besatzungsmächte aus Deutschland ab. Mit dem Truppenabzug stand das Quartier an der Briegelackerstraße ab 1993 zunächst weitgehend leer. Durch die Ansiedlung des Notariats, eines neuen Behördenzentrums sowie Einrichtungen der Caritas rückte das Quartier näher ins Bewusstsein der Bewohner Baden-Badens. Große Teile der Wohnungen wurden von der stadteigenen GSE übernommen und zu vergleichsweise günstigen Konditionen vermietet.

Heute stellt sich die Frage, welchen Weg das Wohnquartier in den nächsten Jahren gehen wird. Mit der Sanierung einzelner Gebäude wird versucht, das Wohnquartier für einen größeren Personenkreis als attraktiven, relativ zentralen Standort zu entwickeln. Neben der Sanierung der Gebäude wird die Erneuerung der Außenanlagen einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Außenbilds des Quartiers beitragen.

Derzeit sind die Freiräume der Wohnsiedlung Briegelacker wenig strukturiert und einförmig, weshalb eine Nutzung durch die Bewohner erschwert ist. Ziel der Umgestaltung ist das Schaffen von Wohnhöfen, die unterschiedliche Nutzungen zulassen und zum Aufenthalt und Spiel einladen. Zudem soll den Bewohnern in gewissem Rahmen das Gärtnern ermöglicht werden. Der Geräuschpegel der B 500 soll durch das Modellieren einer Lärmschutzlandschaft an der Südseite der Höfe reduziert werden. Stellplätze werden entlang der Briegelackerstraße weitgehend erhalten und in einige Höfe neu integriert. Die bestehenden Müllhäuschen werden optisch aufgewertet und können damit zu einem Erkennungsmerkmal der Siedlung werden.

Auftraggeber:

GSE Baden-Baden

Leistungen:

Lph 1 - 2

Fläche:

ca. 30.000 m²

Zeitraum:

2010 - 2011

Standort:

Baden-Baden