04.08.2017: Geschosswohnbau fängt den Bedarf auf

Informationsveranstaltung zum Thema „Bebauungsplan Vierundzwanzigmorgenäcker"

22.06.2017: Weitläufiger Platz mit hoher Aufenthaltsqualität

Der erneuerte Teil der Nürtinger Fußgängerzone wurde letzten Sommer eingeweiht, am Dienstagabend machte sich der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss des Gemeinderats daran, die Pläne für den zweiten Bauabschnitt am Schillerplatz zu konkretisieren. (...)

13.04.2017: Mit Brotkrumen geht's zurück ins Gehege

„Das ist die Übeltäterin", sagt Viktor Gretz und zeigt auf eine der Ziegen. Die Tiere mit dem weiß-braunen Fell lassen sich aber nicht stören, sondern knabbern beflissen weiter an den Zweigen. Die Ziege, auf die Gretz deutet, ist nämlich kurz vorher durch den Zaun geschlüpft und hat die Herde angestiftet, es ihr gleich zu tun.

15.02.2017: Eldorado für Individualtouristen

Der Sporterlebnispark in Allmersbach im Tal ist schon weit fortgeschritten. In den nächsten Monaten kommt der Feinschliff. Eröffnung ist Mitte Mai.

08.12.2016: Zum Ablaichen vom Rhein bis in die Saalbach

Referate zu verschiedenen wasserwirtschaftlichen Themen standen gestern auf dem von der Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung und dem Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz im Landratsamt Karlsruhe organisierten Gewässernachbarschaftstag in Waghäusel auf dem Programm.

26.10.2016: Millionen fürs Ökokonto

Der Umbau einer Waldfläche im nördlichen Taubergießen zum Schonwald wird sich zwar über Jahre hinziehen, soll der Gemeinde aber mehr als sechs Millionen Punkte für das Ökokonto bringen. Damit wäre die Gemeinde auf lange Zeit mit genügend Ökopunkten versehen, um Ausgleich zu bieten für Bauprojekte. Einstimmig beschloss der Gemeinderat am Montag die Verordnung für den Schonwald „Lichter Wald", der den Umbau und die Bewirtschaftung regelt.

26.07.2016: "Der heutige Tag erfüllt mich mit Stolz"

Waghäusel. „Der heutige Tag erfüllt mich mit Stolz". Waghäusels Oberbürgermeister Walter Heiler blickte bei der Einweihung der Freianlagen um die Eremitage sowie der Offenlegung des Wagbaches vor über 200 Besuchern fast 20 Jahre zurück. „Als die Stadt 1997 das gesamte Areal mit einer Größe von mehr als 40 Hektar und vielen baufälligen Industriegebäuden von der Südzucker AG für den symbolischen Preis von einer Mark erhielt, sah es ziemlich düster auf diesem Gelände aus." (...)

19.07.2016: Paradies oberhalb der Klosterwiese

Erlebbare Kulturlandschaft, Picknick mit der Familie oder in trauter Zweisamkeit im Gras unter blühenden Bäumen und mit einem gigantischen Ausblick auf Merkur, Battert und Altes Schloss erwartet Einheimische und Gäste bereits im kommenden Jahr, wenn das bislang verschlossene Obstgut am Leisberg oberhalb der Klosterwiese seine Tore öffnet. (...)

18.07.2016: Stadt Waghäusel eröffnet neues Gewerbegebiet

Das Gewerbegebiet „Unterspeyererfeld“ in Waghäusels Stadtteil Wiesental ist nach rund einjähriger Bauzeit fertig erschlossen. (...)

02.06.2016: Wilde Rinder ersetzen die Motorsäge

KAPPEL-GRAFENHAUSEN. Zwei Vorhaben standen im Zentrum einer Waldbegehung, zu der die Gemeinde eingeladen hatte: Zum einen das Projekt Wilde Weiden, zum anderen die Umgestaltung mancher Waldflächen zu Schonwäldern. Gut 50 Zuhörer hatten sich am Montagabend am Treffpunkt Schollenhütte eingefunden. (...)

28.11.2015: Neuer Bebauungsplan fürs Forum am Rhein liegt offen

Bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung hat der Gemeinderat Neuried am Mittwoch den Bebauungsplan für das geplante "Forum am Rhein" beschlossen. (...)

28.11.2015: Generationenpark „Malzéviller Platz" beschlossen

Fast eine halbe Million Euro soll sie kosten, die Erlebbarmachung des Waldstetter Baches und der angrenzenden Fläche im Bereich des Malzéviller Platzes. Dort soll ein „Generationenpark" entstehen. Diesen einstimmigen Beschluss fasste der Gemeinderat. (...)

18.11.2015: Rat bestätigt Flächennutzungsplan

Mit einer Gedenkminute für die in Paris ermordeten Menschen eröffnete Oberbürgermeister Walter Heiler die Sitzung des Waghäuseier Gemeinderats. Bei den anschließenden Sachthemen stimmten die Ratsmitglieder bei einer Enthaltung für die Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2025. Zugleich wurde der Antrag auf Genehmigung beim Regierungspräsidium Karlsruhe gestellt. (...)

15.10.2015: Stillgelegter Acker soll Wiese werden

Auf einer gemeindeeigenen Fläche neben der Autobahn A 5 und der Bahnlinie bei Windschläg setzt die Gemeinde Willstätt derzeit eine Öko-Konto-Maßnahme um. (...)

26.09.2015: Das ist Kehls neuer Vorzeige-Platz

Das »Mauerblümchen«-Dasein des Platzes vor der alten »Tulla« soll ein Ende haben, das Außengelände des historischen Gebäudes soll ein attraktives »Gesicht« erhalten: Am Mittwoch wurde im Technik-Ausschuss die geplante Konzeption für das Umfeld des künftigen Kultur- und Bildungszentrums orgestellt.

16.09.2015: Pläne machen Eindruck

Auf dem Rappenstein geht es voran: Bei nur einer Gegenstimme befürwortete der Laufenburger Gemeinderat am Montagabend die Entwurfsplanung für den ersten Bauabschnitt bei der Neugestaltung rund um die Rappensteinhalle. Mit der Realisierung könnte im Idealfall schon im kommenden Jahr begonnen werden. (...)

15.09.2015: Hell und freundlich

Eine historische, fast quadratische Parkanlage verbindet die Verwaltungsgebäude der BASF mit dem sogenannten Feierabendhaus. Die ursprüngliche Gestaltung war mit den Jahrzehnten unmodern geworden, der Park begann zu verwahrlosen. Jetzt wurde er wieder zu neuem Leben erweckt.

24.07.2015: Ein Park für alle Generationen

Auf der gemeindeeigenen Grünfläche beim Malzeviller Platz in Waldstetten soll ein „Generationenpark“ entstehen. Was sich dort finden soll, erläuterte am Donnerstagabend Professor Sigurd Henne den Gemeinderäten. Diese zeigten sich quer durch alle Fraktionen begeistert von der Konzeption.

25.02.2015: Besseres Rad- und Gehwegenetz

Die intensiven Verhandlungen zwischen der Stadt Waghäusel und dem SB-Warenhaus Globus mit dem Regierungspräsidium und dem Regional verband stehen vor einem endgültigen Abschluss.

11.02.2015: 20 Hektar Wohnfläche

Einen breiten Raum nahm bei der jüngsten Sitzung des Waghäuseler Gemeinderats die Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Großen Kreisstadt bis in das Jahr 2025 ein. Oberbürgermeister Walter Heiler erinnerte daran, dass dieser Plan in den letzten Jahrzehnten immer wieder fortgeschrieben wurde. Jetzt sollen alle Änderungen zusammengefasst werden. (...)

05.02.2015: Reihe von Einwänden zum Forum am Rhein

Mehrere Einwände kamen von Trägern öffentlicher Belange zum Bebauungsplanentwurf für das Forum am Rhein. Nach entsprechenden Änderungen hat nun der Ortschaftsrat Altenheim dem Entwurf zugestimmt. (...)

22.01.2015: Schwimmende Häuser und Pferde-Rehazentrum

Im Süden des Waghäuseler Stadtteils Wiesental befindet sich nach jahrzehntelangem Kiesabbau der 24 Hektar große Wagbachsee mit Reithalle, Koppeln, Pferdeställen sowie einer früher stark frequentierten Hotel- und Gastronomieanlage.(...)

02.01.2015: Projekt auf gutem Weg

Es wurde lange geplant und viel diskutiert. In diesem Jahr geht es an die Umsetzung des Landschaftsparks Schloss Filseck. Insgesamt fließen sieben Millionen Euro in das Schloss und das Umfeld.

10.12.2014: Neubauten auf Golfplatz möglich

OFTERSHEIM. Der Golfplatz nahm gestern Abend wieder einmal großen Raum bei der Sitzung des Gemeinderats ein. Bei zwei Gegenstimmen der Grünen-Fraktion billigte das Gremium den Vorentwurf zum Bebauungsplan. Dieser soll im Januar und Februar öffentlich ausgelegt werden. Der Vorentwurf sei so weit fortgeschritten, dass man nun in einen Dialogmit Behörden, der Bevölkerung und Naturschützern einsteigenkönne, sagte Dorothee Wiesehügel vom Ingenieur-büro Bresch Henne Mühlinghaus (BHM), das im Auftrag der Gemeinde die Vorarbeiten für den Bebauungsplan erledigt hat. Insgesamt sollen etwa 54 Hektar Gelände überplant werden, 49 davon betreffen den derzeitigen Golfplatz, rund 5 die beiden Äcker vor der Einfahrt. Diese sollen später für eine neue Driving Range (Abschlagfläche) und den Neubau eines Gebäudes genutzt werden. Auch der Zufahrtsbereich soll verlagert und ein neuer Parkplatz angelegt werden, präsentierte die Stadtplanerin der Öffentlichkeit etliche mögliche Neuerungen bezüglich der Zu-kunft des Golfplatzes. Unter dem Punkt bauliche Nutzungen stellte Wiesehügel die geplanten Baufenster vor -so werden die Grundstücksflächen bezeichnet, auf denen ein Bauwerk oder Gebäude errichtet werden darf. (...)

18.07.2014: Brücke überspannt Schulhof

Laufenburg – Eine Fußgängerbrücke soll in Laufenburg den Pausenhof der Hans-Thoma-Schule überspannen und eine Verbindung zwischen dem Wohngebiet Rappenstein und der Altstadt herstellen. Für diese Lösung entschied sich einstimmig das Preisgericht, das über vier bei einer Mehrfachbeauftragung der Stadt eingereichte Entwürfe ohne Kenntnis deren Planer zu entscheiden hatte. Als Vorsitzender der Jury stellte der Freiburger Stadtplaner Bernd Fahle am Mittwoch im Ratssaal die vier Entwürfe vor und begründete das Votum. Voraussichtlich am 22. September wird der Gemeinderat das letzte Wort haben, ob der Entwurf als Arbeitsgrundlage für weitere Planungen dienen soll. (...)

07.07.2014: Pläne für die gute Stube

Den neuesten Stand der Planung für die neue Ortsmitte in Eckartsweier stellte Christian Wild von der BHM Planungsgesellschaft in der letzten Sitzung des bisherigen Ortschaftsrats vor. Auf der Grundlage der jetzt erarbeiteten Pläne soll das Projekt weiter geführt werden. (...)

19.04.2014: Wässerwiesen: Für den Storch – und die Ökopunkte

Das muss hier alles noch weg" – Oberschopfheims Ortsvorsteher Michael Jäckle stapft durch braunes trockenes Schilfgras entlang eines Hains aus Sträuchern und Weiden. Der Hain säumt einen kleinen Graben, der als solcher kaum zu erkennen ist. Jäckle schreitet voran, deutet gleichzeitig auf das Gehölz und wiederholt sich: "Das muss da alles weg." (...)

27.03.2014: Alte Kinzig in neuem Gewand

Es fließt wieder Wasser im Kinzig-Altarm. Ein eindrucksvolles Schauspiel für die vielen Beobachter. Lange war das Flussbett für die Umgestaltung trockengelegt. Sie ist Teil der neuen Mitte mit Neubebauung des Rappenplatzes und Umbau der alten Mühle. Die Probeflutung war für Bürgermeister Steffens ein historischer Tag.

20.03.2014: Gfizsee wird von Algen befreit

Wenn mehr Badegäste in den Sommermonaten 2015 und 2016 an den Gifizsee strömen, weil das neue Kombibad in dieser Zeit gebaut wird, will die Verwaltung bezüglich der Wasserqualität am See keine bösen Überraschungen erleben. Daher soll nun eine Filteranlage gebaut und am Süd­ufer eine Flachwasserzone eingerichtet werden.

19.03.2014: Neue Ortsmitte zum Geburtstag

Plätze, Wege und Höfe und Ruhezonen im Schatten – die Ortsmitte von Eckartsweier wird umgestaltet. Der Gemeinderat hat die Grundzüge des Gestaltungskonzepts gebilligt. Bis zur 700-Jahr-feier im Jahr 2017 soll das neue Dorfzentrum fertig sein.

17.01.2014: Parkplätze werden asphaltiert

MENGEN - Die Innenstadtsanierung geht weiter: Es steht jetzt der Bauabschnitt IIa an.

14.01.2014: VIDEO: Landschaftspark am Schloss Filseck

Bis zum Sommer 2015 soll das Schloß Filseck in Uhingen einen Landschaftspark erhalten.

06.12.2013: Neue Therapie für den Dauerpatienten Gifizsee

Technischer Ausschuss gibt 20 000 Euro für Planung eines Phosphat-Filterbeckens frei / Räte fordern Gehölzentfernung am Ufer.

28.09.2013: Sportplatz-Areal als Freizeit-Eldorado

Masterplan Landschaftspark Murr-Bottwartal mit vielen Ideen vorgestellt - Räte für Zuschussantrag Höhenweg-Ausbau.

21.08.2013: Verdolung ist nicht zulässig

Der Gemeinderatsbeschluss zur Verlegung des Wagbachs führte in jüngster Zeit zu teilweise emotionsgeladenen Diskussionen. Um Fehlinformationen und Gerüchten entgegen zu wirken, sahen sich die Gemeinderatsfraktionen der SPD und der freien Wähler veranlasst eine Informationsveranstaltung mit Ortsbegehung zu organisieren.

02.08.2013: Ein ganz saumäßiger Einsatz

Die alte »Widi« in Kork wird reaktiviert. Schweine und Ferkel verbringen den Sommer auf der alten Sauweide. Durch ihre Art, den Boden zu durchwühlen, sollen sie seltenen Pflanzen den Boden bereiten. So könnte die »Widi« wieder zum Mekka für Botaniker werden.

27.06.2013: Große Pläne für Seepark am Gifiz

OFFENBURG. Das Gifizareal soll zu einem attraktiven Seepark mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten ausgebaut werden. Die Bandbreite reicht dabei von einem Rundweg am Wasser entlang über schönere Liegeflächen, Ruhezonen, Sitzgelegenheiten und Spielplätzen bis zum Umbau des Tiergeheges zu einem echten Streichelzoo und der Modellierung eines Aussichtshügels auf der See-Halbinsel. Auch eine Fortführung des Strandbades als frei zugängliches Naturbad ist in der Diskussion. (...)

09.06.2013: Variationen zum Tulpenplatz

REUTLINGEN-GÖNNINGEN. Einen schönen Namen hat er schon, der Gönninger »Tulpenplatz«. Nun soll das bislang noch etwas öde Herz des Dorfes auch eine ansprechendere Gestaltung bekommen.

19.04.2013: Kraftwerk mit Lachs-Treppe

Seit gestern wird im neuen Wasserkraftwerk am Willstätter Kinzigwehr offiziell Strom erzeugt. Die Anlage wurde von Umweltminister Untersteller eingeweiht. Rund 1500 Haushalte können mit sauberer, klimafreundlicher Energie versorgt werden.

06.02.2013: Neue Matten – umgekrempelt

Die Gemeinde Schutterwald lässt derzeit die Neuen Matten renaturieren. Büsche drohen das Gebiet zu verlanden und müssen entfernt werden. Außerdem wird die Fläche aufgelichtet. Schutterwald. In den Neuen Matten auf der Gemarkung von Schutterwald werden derzeit Renaturierungsmaßnahmen unternommen. ...

01.02.2013: Da bewegt sich was

NEURIED-ICHENHEIM. Etliche Angler und Spaziergänger, die in der Nähe vom Anglerheim in jüngster Zeit eine Runde gedreht haben, werden sich schon gefragt haben, was da draußen passiert, und warum mitten im Naturschutzgebiet Bäume und Büsche entfernt werden. Das hat seinen Grund: ...

24.01.2013: Der große Feuerfalter muss umziehen

NEURIED-ALTENHEIM (has). Geeignete Ausgleichsflächen für das Baugebiet bei der Biogasanlage im Norden von Altenheim zu finden, bereitet Probleme. Dort, wo neben der Biogasanlage die geothermische Anlage und eine Holztrocknung eingeplant sind, ist eine seltene und geschützte Schmetterlingsart gefunden worden. Für den Großen Feuerfalter muss nun eine geeignete und ebenso große Fläche zur Verfügung gestellt werden. ...

13.12.2012: Paradebeispiel einer Renaturierung

Der alte Flusslauf der Kinzig in Willstätt wird bekanntlich in der Ortsmitte zwischen dem Wehr bei der Alten Mühle und der Mündung in die neue Kinzig auf einem Kilometer umgestaltet. Zu einer informativen Baustellenbesichtigung an der alten Kinzig luden nun das Regierungspräsidium Freiburg (RP) als Bauherr gemeinsam mit der Gemeinde. Bei dem Vor-Ort-Termin wurden Bürger von Vertretern des RP, der Gemeindeverwaltung, den Planungsbüros und Baufirmen über den Stand der Umgestaltung informiert. ...

15.10.2012: Einweihung des Brunnens lockt viele Neugierige an

MENGEN – Das Wasser fließt nun über die große Scheibe, es durchspült die vielen Spuren, die Menschen in der Stadt hinterlassen haben, es bringt die eingravierenden Worte zur Stadtgeschichte zum schimmern. Die Bürger gaben tosenden Applaus, als auf Anweisung von Bürgermeister Stefan Bubeck sich die Schleusen zum ersten Mal öffneten und das Wasser zu fließen begann. ...

12.10.2012: Umgestaltung des Anwendergrabens

Die Gehölz- und Erdarbeiten zur Umgestaltung des Anwendergrabens in Ichenheim sind abgeschlossen. Durch diese Maßnahme wird die Unterhaltungspflege des Gebietes erleichtert und der sich absetzende Schlamm kann gut ausgebaggert werden. ...

27.09.2012: Fuhrmannsbrunnen ist schon jetzt ein Blickfang

Interessiert studieren die Menschen, was in den Spuren zu lesen ist. Die Brunnenplatte, die gestern ihren Bestimmungsort erreichte, hat einiges zu erzählen. Fast drei Tonnen wiegt die aufwändig gearbeitete Platte, auf der Fuhrwerks-, Tier- und Fußspuren zu sehen sind, aber auch andere interessante Details wie der Abdruck eines Holzrades der Gespanne. Die Abdrücke wurden vor fast genau einem Jahr beim verkaufsoffenen Sonntag genommen und stammen alle aus der Fuhrmannsstadt. ...

19.06.2012: Altenheim: Exkursion führt zu einem ganz besonderen Lebensraum mit vielfältiger Flora und Fauna Jochen Bresch erklärt die vielfältige Flora der Riedwiesen, hier am Hörzlerau bei Altenheim. Foto: Stefanie Müller Riedwiesen sind ein ganz besonderer Lebensra

Riedwiesen sind ein ganz besonderer Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Deshalb ist das Regierungspräsidium gerade dabei, solche Wiesen wieder herzustellen. Da es in Neuried schon solche Landschaftsschutzmaßnahmen gibt, fand am Donnerstag dorthin eine Exkursion statt.

Die Riedwiese wird wiederbelebt

19.06.2012: Offenburg: Die Tore stehen schon offen

Es grünt allmählich am Burgerhof: Eine Seite der Stadtmauer ist saniert, die Wege sind angelegt und die ersten Pflanzen gesetzt. Wenn nichts Unerwartetes mehr dazwischenkommt, soll der neue Stadtgarten ab Ende August, Anfang September für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Pressetermin Parkanlage Burgerhof- Areal Offenburg

13.06.2012: Wenn es klappt, ist’s "ein Knaller"

NEURIED-ALTENHEIM. Ein renommierter Investor aus der Region plant ein touristisches Zentrum mit Gastronomie, Kiosk und Verkaufsräumen an der L 98, beim Parkplatz vor der Rheinbrücke. Nach Informationen der Badischen Zeitung soll auch das Offenburger Baal-Novo-Theater dort sein neues Domizil erhalten (siehe Bericht auf der Seite "Offenburg"). (...)

02.02.2012: Das Erlebnis von Material und Pflanze inszenieren

Gute handwerkliche Technik allein erzeugt noch keine überzeugende Gestalt. Überzeugende Gartengestaltung heißt für mich, einen Frei-Raum zu erfinden, der das sinnliche Erlebnis von Material und Pflanze inszeniert und gleichzeitig eine räumlich gestalterische Idee als Bild überzeugend vermittelt. ...

09.10.2011: Verkausoffener Sonntag in Mengen

Die Spuren der Fuhrwerke auf einer unbefestigten Straße werden in Bronze gegossen.

05.10.2011: Mengen: Fuhrmänner erobern die Herzen

Der Fuhrmannstag in Mengen war die Auftaktveranstaltung zur Innenstadtsanierung - Großes Interesse der Bevölkerung - ein voller Erfolg.

21.04.2011: Spatenstich im Neubaugebiet „Bastwald II“

Offiziell begonnen haben die Bauarbeiten für das Neubaugebiet „Bastwald II“. Beim Spatenstich am Gründonnerstag trafen sich alle Beteiligten zum symbolischen Fototermin. Bürgermeister Thomas Ackermann begrüßte alle Anwesenden, unter ihnen Mitglieder des Gemeinderates und einige Grundstückseigentümer. (...)